Waschmaschinen richtig pflegen

Dass ein Haushaltsgerät nach einigen Jahren defekt ist und ausgetauscht werden muss, empfinden die meisten Verbraucher mehr oder weniger als normal. So ist es oft so, dass beispielsweise die Waschmaschine nach ein paar Jahren ihre Dienste verweigert. Aufgrund hoher Kosten lohnt sich eine Reparatur oftmals nicht, weshalb man sich gleich nach einem neuen Gerät umsieht, schließlich kann man auch nicht allzu lange auf eine eigene Waschmaschine verzichten. Wer einige Dinge berücksichtigt und sich mit der richtigen Pflege auseinandersetzt, kann die Haltbarkeit und Lebensdauer seiner Waschmaschine allerdings deutlich steigern.

Pflegetipps für Waschmaschinen

Mit wenigen Handgriffen kann man dazu beitragen, dass die eigene Waschmaschine lange hält. So sollte man das Flusensieb in regelmäßigen Abständen reinigen und auch die Waschmittelschublade hin und wieder säubern. Die Gummimanschette an der Türdichtung sollte zudem stets abgewischt werden, damit sich hier kein Kalk absetzen kann, der das Material dann wiederum angreift und auf Dauer beschädigt. Darüber hinaus hat es sich bewährt, auch immer wieder einmal den Kochwaschgang zu nutzen. Die hohen Temperaturen bedeuten zwar einen erhöhten Energiebedarf, können aber Gerüche und Erreger abtöten.
Mit einer solchen Pflege lässt sich die Funktionalität von Waschmaschinen erheblich verlängern, so dass man die Investition in ein neues Gerät mitunter um ein paar Jahre herausschieben kann.